Projektarbeit Schreiben Mit Einfachen Videos

Power für dein higher self

Ein richtigen Überlegungen oder die Experimente führen zu den Eröffnungen. Die Mythen, die metaphysischen Konstruktionen, die Träume, die Halluzinationen können sie auch provozieren. Jedoch sollen sie kontrolliert und rechtfertigt sein, von den Tatsachen bestätigt zu werden.

Anscheinend wird diese Lage wie der Unsinn wahrgenommen: wenn es sich herausgestellt hätte, dass alle jenen unsere spekulativen Konstruktionen, die wir bezüglich der Welt bauen von unserer empirischen Erfahrung, jenen widerlegt werden, ihres gesunden Menschenverstandes stammend, würde sie folgte, falsch anzuerkennen und, wie insolvent hinauszuwerfen. Jedoch werden die Überlegungen auf anderem logischem Sinn gebaut.

Nach der Analyse verschiedener Aspekte der Konzeption des wissenschaftlichen Wissens Karls Poppera, wir sehen, dass die Existenz unter den Bedingungen der offenen Gesellschaft nicht die Suche der positiven Gründungen vermutet (da sie zur Beschränkung der Freiheit führen, obwohl tatsächlich sie), und auf die Lösung des Problems der Suche der Präferenzen in den konkreten Situationen nicht existiert.

Im Vorwort zur “Logik der wissenschaftlichen Eröffnung” charakterisiert Popper die Philosophie der Wissenschaft wie beteiligt an der Kosmologie — “der Erkenntnis der Welt, einschließlich uns selbst (und unser wie den Teil dieser Welt” schon. “Die ganze Wissenschaft, — schreibt Popper, — gibt es die Kosmologie, und für mich besteht die Bedeutung der Philosophie nicht in der kleineren Stufe, als der Wissenschaft, ausschließlich in jenem Beitrag, den sie zu ihrer Entwicklung" 6 beiträgt

Außerdem, die Demarkation "die Orthodox- und nicht Orthodoxinterpretationen ist jetzt in der Literatur über die Philosophie der Quantenmechanik übernommen. Auf sie bestehen insbesondere jene Physiker und die Philosophen, die betonen, was gegen den Strom gehen und versuchen, jene Probleme zu entscheiden, die“”geschlossen halten.

Der Ideeninhalt der Theorien der Verfälschung und der Demarkation hat die wertmäßige Bedeutung, die uns auf die weltanschauliche Messung herausführt. Zugrunde der Konzeption "die Logiker der Eröffnung" der Popfeder liegt die Idee, die sich der Überzeugung formte, über die Abwesenheit welcher auch immer Wahrheit in der Wissenschaft und irgendwelchen Kriteriums ihrer Aufspürung; der Sinn der wissenschaftlichen Tätigkeit wird nicht auf die Suche der Wahrheit, und zur Aufspürung und dem Entdecken der Fehler und der Irrtümer zurückgeführt. Von diesem, nach die, weltanschauliche Idee war auch die entsprechende Struktur festgesetzt:

Ausgehend von der Kritik des traditionellen synthetischen und analytischen Denkens, Popper bietet das neue Kriterium der Erkenntnis an, das er "das Kriterium nennt". Die Theorie nur dann ist eben rational, wenn sie verfälscht sein kann. Zwischen der Verifizierung (der Bestätigung) und der Verfälschung existiert offenbar. Milliarden Bestätigungen sind nicht fähig, die Theorie zu verewigen. Ein

Die Bemühungen des Positivismus den logischen Apparat zur Analyse des Wissens, geäußert in Form von den erzählenden Vorschlägen zu verwenden, haben zu den wissenschaftlich bedeutsamen Ergebnissen nicht gebracht; sie sind von solchen Problemen zusammengestoßen, die erlauben es durfte nicht im Rahmen übernommen von ihm des Herangehens an die Erkenntnis und das Wissen. Insbesondere ist nicht klar, warum werden nicht alle Behauptungen der Wissenschaft basis-, und nur einige? Welches Kriterium ihrer Auswahl? Ihre welchen heuristischen Möglichkeiten und die gnoseologischen Perspektiven? Welcher Mechanismus der Architektonik des wissenschaftlichen Wissens?

Die vorliegende Struktur ist eine Struktur durchdacht und übernommen auf dem weltanschaulichen Niveau von der Popfeder und realisiert von ihm in der Wissenschaft. Jedoch deshalb den Einfluss der weltanschaulichen Überzeugungen auf das vom Denker geschaffene Modell der Entwicklung der Wissenschaft.

Deshalb besteht die Aufgabe der Philosophie darin, solche Weise zu finden, die uns zu nähern zur Wahrheit zugelassen hat. In der logiko-methodologischen Konzeption der Popfeder befindet sich solcher Mechanismus in Form vom Prinzip der Verfälschung. Der Philosoph meint, dass wissenschaftlich nur jene Lagen sein können, die von den empirischen Daten widerlegt werden. der Theorien von den Tatsachen der Wissenschaft, wird es im "Logiker der wissenschaftlichen Eröffnung" das Kriterium der Wissenschaftlichkeit dieser Theorien also gesteht.